Hingeschaut

5 Gründe für die
Mitgliedschaft in der GPM

Tierärztetagung Essen (7. -13.4.2022)

Interessante Rabatte für GPM Mitglieder

Arrow
Arrow
Slider

Bergahorn im Pferdefutter

Warum ist Bergahorn für Pferde so gefährlich?

Die für Pferde gefährliche Substanz im Bergahorn ist Hypolycin A..Die genaue Dosis an Hypoglycin A, die aufgenommen muss, um die atypische Weidemyopathie bei Pferden auslösen zu können, ist bislang unbekannt. Im Herbst kommt es zu Vergiftungen durch die Aufnahme der Flügelfrüchte des Bergahorns, die die hypoglycin-haltigen Samen enthalten. Im Frühjahr kommt es durch die Aufnahme der Keimlinge des Bergahorns, die ebenfalls Hypoglycin enthalten, zur Auslösung der atypischen Weidemyopathie.


Wie verhält es sich mit Bergahorn im Heu?

In der Regel werden Vergiftungsfälle auf der Weide beschrieben, dennoch sollte kein Heu von Flächen gewonnen werden, wo die Möglichkeit besteht, dass entweder Keimlinge (eher unwahrscheinlich, da Wachstum vor der Heueinwerbung) oder ggf. auch Flügelfrüchte des Bergahorns in das Heu gelangen können.


Welche Ahornbäume sind toxisch, d.h. welche Flügelfrüchte und Keimlinge enthalten Hypoglycin A oder Methylenecyclopropylglycine, soweit getestet?

  • Acer palmatum
  • Acer pseudoplatanus
  • Acer japonicum
  • Acer macrophyllum
  • Acer negundo
  • Acer spicatum
  • Acer saccharinum
  • Acer saccharum

Welche Präventionsmaßnahmen sollte man auf der Weide treffen?

  • Kritische Ahornarten identifizieren, besonders kritisch sind Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus) sowie Eschen-Ahorn (Acer negundo).
    • Zugang zu den Flügelfrüchten vermeiden
    • News 2020
  • Risiko-minimierte Weiden schaffen
    • Optimales Weidemanagement mit Futterverfügbarkeit schaffen
    • Feuchte Flächen mit deutlich erhöhtem Risiko, da Hypoglycin A wasserlöslich ist
    • Kontaminierten Mist nicht auf Flächen streuen
    • Kein Zugang zu natürlichen Wasserquellen wie Flüsse oder Pfützen

Welche Präventionsmaßnahmen sollte man beim Pferd beachten?

  • Alle Altersgruppen können betroffen sein.
  • Weidegang im Herbst und Frühjahr auf < 6 h pro Tag limitieren, wenn zahlreiche Flügelfrüchte oder Keimlinge zu finden sind
  • Zufütterung (nicht kontaminiertes Heu zur freien Verfügung aus bodenferner Raufe)
  • Energie- und Nährstoffzufuhr an Bedarf anpassen, weitere Ergänzungen wie z.B. Riboflavin oder Salzlecksteine
  • Wasser über Tränke und nicht über natürliche Wasserquellen bereitstellen

Weide mit Berg-Ahorn umgeben, aber bislang keine Fälle, ist die Weide sicher?

  • Nein, Fälle können nicht ausgeschlossen werden

Welches Risiko besteht während der Weidesaison?

  • 76 % der Fälle treten von Herbst bis Winter auf (01. Oktober bis 31. Dezember) auf. Die restlichen Fälle (24 %) ereignen sich im Frühjahr (01. März bis 21. Juni)
  • Gründe für die Ausbrüche im Herbst sind weiterhin unklar
  • Gründe für das Aufhören im Frühjahr
    • verbessertes Futterangebot durch nachwachsende Futtergräser
    • Abnahme der Toxizität mit dem Wachstum der Keimlinge
    • Abnahme der Schmackhaftigkeit der Keimlinge mit dem Grad der Reifung
    • Klimatische Bedingungen, die den Grad der Intoxikation reduzieren
    • Zeitbedingte Abnahme der Keimlinge

Mehr Sicherheit

BEI DER RÖNTGENOLOGISCHEN BEURTEILUNG DER
GESUNDHEIT EINES PFERDES:

Im Befundkatalog des Röntgen-Leitfadens werden nur Befunde aufgelistet, die von der normalen Röntgenanatomie abweichen.
Die Röntgen-App der Gesellschaft für Pferdemedizin mit direktem Zugriff auf die Datenbank inkl. Vergleichsbildern ist im Rahmen einer Kaufuntersuchung.

VORTEILE DER RÖNTGEN-APP

  • Vergleichsbilder als Interpretationshilfe für die röntgenologische Beurteilung der Gesundheit eines Pferdes
  • Einfache Navigation durch farbliche Kennzeichnung der verschiedenen Bereiche
  • Auflistung aller Befundkennziffern, ausführlichen Befundtexten und der dazugehörigen Röntgenbilder inkl. abweichender Befunde
  • Einfache Vergleichsmöglichkeit durch Zoomfunktion sowie Anpassung von Helligkeit und Kontrast
    (Befunde ohne Befundkennziffer)
  • Suchfunktion für Beispielbilder entsprechend der Befundkennziffer
  • Zusätzliche Röntgenbilder mit anatomischen Variationen
  • Ständige Aktualisierung - keine zusätzliche Kosten für Sie
  • Auf verschiedenen mobilen Endgeräten und PCs per Touchscreen sowie Maus bedienbar

Widerrufsbelehrung & Widerrufsformular

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

A. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Gesellschaft für Pferdemedizin e. V. e.V., Hahnstraße 70, 60528 Frankfurt a. M., Deutschland, Tel.: +49 (0) 6925496900-0, Fax: +49 (0) 69–2549690069, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung des Vertrages begonnen haben, nachdem Sie ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen und Sie uns Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr Widerrufsrecht verlieren.

B. Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.

An

Gesellschaft für Pferdemedizin e. V. e.V.
Hahnstraße 70
60528 Frankfurt a. M.
Deutschland
Fax: +49 (0) 69–2549690069
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_______________________________________________________

_______________________________________________________

Bestellt am (*) ____________ / erhalten am (*) __________________

________________________________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_________________________
Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Fragen zu Shop und Bezahlung

Wo kann ich einen Zugang zur App kaufen?

Einen Zugang können Sie im Shop auf der GPM Website erwerben.

Hier finden Sie die Angebote: https://gpm-vet.de/shop/category/12-roentgen-app

Als Zahlungsmethoden stehen PayPal, Kreditkarte oder GooglePay zur Verfügung. Wenn Sie Kreditkarte oder GooglePay verwenden möchten, wählen Sie bei der Zahlungsmethode bitte "Stripe" aus.

Nach dem Kauf erhalten Sie zunächst eine Mail, dass Ihre Bestellung offen ist.
Nach der Bezahlung erhalten Sie innerhalb weniger Minuten eine zweite Mail mit einem Zugangslink, unter dem Sie Ihr Konto in der RöntgenApp einrichten können.

Wie kann ich als GPM Mitglied die App zu einem vergünstigten Preis erwerben?

GPM Mitglieder erhalten die Röntgen-App zu einem vergünstigten Preis.
Anstatt 240,00 EUR zzgl. Mwst. zahlen Sie als Mitglied nur 120,00 EUR zzgl. Mwst.

Bitte loggen Sie sich als Mitglied auf der Website ein, damit der vergünstigte Preis im Shop angezeigt wird.

Ich habe den Gutschein eingegeben aber den Kauf nicht abgeschlossen. Wie kann ich den Gutschein in Anspruch nehmen?

Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass Sie die App im Shop gekauft haben, aber den Bezahlvorgang nicht abschließen konnten, z.B. weil Sie sich bei Paypal nicht einloggen konnten.
Der Gutschein lässt sich nun nicht mehr bei einer neuen Bestellung einlösen. Um ihn nutzen zu wollen, müssen Sie den ursprünglichen Kauf abschließen:

  1. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf gpm-vet.de ein.
  2. Rufen Sie (nachdem Sie eingeloggt sind), diese Adresse auf: https://gpm-vet.de/shop-account/order
  3. Dort sehen Sie eine Übersicht Ihrer Bestellung und können die Bestellung über "Aktionen -> Bezahlen Sie jetzt" abschließen.
  4. Nachdem die Zahlung eingegangen ist, wird Ihnen der Zugangslink zur Röntgen-App automatisch zugeschickt.

Ist eine Zahlung per Lastschrift oder Rechnung möglich?

Nein, eine Zahlung ist nur über Paypal oder Stripe (Kreditkarte oder Google Pay) möglich.

Nur auf diese Weise können wir einen automatischen Workflow und eine umgehende Bereitstellung gewährleisten.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Ich habe einen Zugang gekauft und bezahlt. Wie kann ich nun die App nutzen?

Die App ist keine Software, die Sie herunterladen oder installieren müssen, sondern sie läuft komplett im Browser.

Um die App zu nutzen, rufen Sie einfach diese Adresse auf: app.gpm-vet.de

 

Ich habe Probleme mit Paypal. Was kann ich tun?

Der Bezahlprozess bei Paypal ist komplett von unserem Shop abgegrenzt, daher können wir für solche Fragen keinen Support geben.

Hin und wieder kommt es bei Paypal zu einer "Endlosschleife" beim Login. Dies ist ein bekanntes Problem bei Paypal, oft hilft es, einen anderen Browser oder anderes Endgerät zu verwenden.
Wenn Sie die Bezahlung abbrechen, kaufen Sie das Produkt bitte nicht neu, sondern schließen Sie den ursprünglichen Kauf mit diesen Schritten ab:

  1. Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten auf gpm-vet.de ein.
  2. Rufen Sie (nachdem Sie eingeloggt sind), diese Adresse auf: https://gpm-vet.de/shop-account/order
  3. Dort sehen Sie eine Übersicht Ihrer Bestellung und können die Bestellung über "Aktionen -> Bezahlen Sie jetzt" abschließen.
  4. Nachdem die Zahlung eingegangen ist, wird Ihnen der Zugangslink zur Röntgen-App automatisch zugeschickt.

Kann ich die App auch außerhalb von Deutschland erwerben?

Ein Kauf ist aktuell nur mit einer Rechnungsadresse in Deutschland, der Schweiz oder Österreich möglich.

Dabei geht es aber nur um die Bestellung. Sie können den Zugangscode gern mit einer deutschen Adresse erwerben und dann in einem anderen Land nutzen. Es gibt keine IP-Beschränkung oder Lizenzprobleme. Bei der Einschränkung geht es einzig und allein um den Bestellprozess. Auch die Email-Adresse muss nicht auf .de enden.

Kann ich als Käufer aus dem EU Ausland meine Ust-ID angeben?

Nein. Da wir als Verein über keine Umsatzsteuer-ID verfügen, können wir keine umsatzsteuerbefreite Rechnungen ausstellen.

Mein 12-Monats-Zugang ist abgelaufen. Wie kann ich verlängern?

Alle Benutzer, die bis zum 17.01.2021 Ihren Zugang in der Röntgen-App registriert haben, erhalten von uns einmalig eine Verlängerung von 12 Monaten kostenlos.
Bitte loggen Sie sich wie gewohnt mit Ihren Zugangsdaten in der App ein.

Fragen zum Login in der App

Ich habe mein Passwort vergessen. Was kann ich tun?

Wenn Sie einen Zugang schon angelegt haben, können Sie das Passwort wie folgt zurücksetzen:

  1. Gehen Sie auf app.gpm-vet.de
  2. Klicken Sie auf den Button "Anmelden"
  3. Klicken Sie auf den Link "Passwort vergessen?"
  4. Geben Sie die E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich in der App registriert haben
  5. Klicken Sie auf den Button "Link zum Setzen eines neuen Passworts zuschicken"
Danach erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie ein neues Passwort vergeben können.

Ich habe die App schon gekauft, aber wie komme ich nochmal rein?

Wenn Sie einen Zugang schon angelegt haben, können Sie die App über jeden Browser aufrufen: app.gpm-vet.de

Ich habe die App auf einem anderen Rechner gekauft. Wie kann ich sie im Büro nutzen?

Wenn Sie einen Zugang schon angelegt haben, können Sie die App über jeden Rechner nutzen. Geben Sie im Browser einfach diese Adresse ein: app.gpm-vet.de

Kann ich mir für die App ein Symbol auf dem Desktop erstellen?

Ja!

Markieren Sie in der Browser-Adresszeile die gesamte Adresse. Anschließend können Sie mit gedrückter Maustaste die Adresse auf Ihren Desktop ziehen. Anschließend können Sie die Röntgen-App dann über dieses Desktop-Symbol aufrufen.

Ich habe Fragen zu Funktionen der App. An wen muss ich mich wenden?

Für alle technischen Fragen oder Probleme mit der Röntgen-App wenden Sie sich bitte an den Betreiber: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VIDEO: Bedienungsanleitung zur Röntgenapp der GPM

Support-Anfrage stellen

Über dieses Formular können Sie uns eine Support-Anfrage zukommen lassen. Bitte beschreiben Sie das Problem so genau wie möglich und wählen Sie aus, ob es sich um eine Anfrage im Zusammenhang mit dem Kauf der Röntgen-App handelt oder um eine Anfrage zur Nutzung.

Röntgen-App Supportanfrage

Ungültige Eingabe

Bitte geben Sie an, welches Gerät benutzt wurde.

Bitte geben Sie an, welcher Browser benutzt wurde.

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!

Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!

Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!

GPM verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen. Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zum Widerruf, zu unseren Datenschutz-verfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe

Um dieses Formular absenden zu können, akzeptieren Sie die Cookies von Google ReCaptcha in den Cookie-Optionen.
Ungültige Eingabe

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsgegenstand
  3. Vertragsschluss
  4. Widerrufsrecht
  5. Preise und Zahlungsbedingungen
  6. Lieferung der Software
  7. Lieferung von Lizenzschlüsseln
  8. Einräumung von Nutzungsrechten für Software
  9. Einräumung von Nutzungsrechten für Lizenzschlüssel
  10. Mitwirkungsobliegenheiten des Kunden
  11. Mängelhaftung
  12. Haftung
  13. Anwendbares Recht
  14. Gerichtsstand
  15. Alternative Streitbeilegung

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") des Gesellschaft für Pferdemedizin e. V. e.V. (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge zur Lieferung von Software in digitaler Form, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Software-Produkte (nachfolgend „Software“) abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.3 Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4 Für Verträge zur Lieferung von Lizenzschlüsseln gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht etwas Abweichendes geregelt ist.

2) Vertragsgegenstand

2.1 Bei Verträgen zur Lieferung von Software schuldet der Verkäufer die Überlassung der von ihm angebotenen Software an den Kunden in digitaler Form unter Einräumung bestimmter Nutzungsrechte.

2.2 Bei Verträgen zur Lieferung von Lizenzschlüsseln schuldet der Verkäufer die Überlassung eines Lizenzschlüssels in digitaler Form zur Nutzung der von ihm beschriebenen Software sowie die Einräumung der vertraglich vereinbarten Rechte zur Nutzung der jeweiligen Software.

2.3 Der Kunde erwirbt kein geistiges Eigentum an der Software. Der Quellcode (Source Code) der Software ist nicht Teil der überlassenen Software.

2.4 Für die Beschaffenheit der vom Verkäufer überlassenen Software ist die jeweilige Produktbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers maßgeblich. Eine darüber hinausgehende Beschaffenheit der Software schuldet der Verkäufer nicht.

2.5 Die Installation ist nicht Vertragsbestandteil. Insoweit verweist der Verkäufer auf die Installationsanleitung. Dies gilt insbesondere auch für die Hard- und Softwareumgebung in der die Software eingesetzt wird.

2.6 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, erhält der Kunde vom Verkäufer keine zusätzlichen Support-Leistungen wie etwa Aktualisierungen der erworbenen Software-Version (Updates) oder individuellen Anwendungs-Support.

3) Vertragsschluss

3.1 Die im Online-Shop des Verkäufers beschriebenen Software-Produkte stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

3.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählte Software in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltene Software ab.

3.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunde maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Software überlässt, wobei insoweit der Zugang beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

3.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext nach dem Vertragsschluss vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung von dessen Bestellung in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) übermittelt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer erfolgt nicht. Sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Online-Shop des Verkäufers eingerichtet hat, werden die Bestelldaten auf der Website des Verkäufers archiviert und können vom Kunden über dessen passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

3.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

3.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

3.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer versandten E-Mails zugestellt werden können.

4) Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

5) Preise und Zahlungsbedingungen

5.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

5.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Anbieter nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

5.3 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

5.4 Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

6) Lieferung der Software

6.1 Der Verkäufer bewirkt die Lieferung, indem er dem Kunden eine digitale Kopie der Software zum Download über das Internet zur Verfügung stellt. Hierzu stellt der Verkäufer dem Kunden per E-Mail einen Link zur Verfügung, über den der Kunde den Download der digitalen Kopie einleiten und die Speicherung der Kopie an einem von ihm gewählten Speicherort vornehmen kann.

6.2 Für die Einhaltung von etwaigen Lieferterminen ist der Zeitpunkt maßgebend, in dem die Software im Netz abrufbar bereitgestellt ist und dies dem Kunden mitgeteilt wird.

7) Lieferung von Lizenzschlüsseln

Lizenzschlüssel werden dem Kunden wie folgt überlassen:

  • per Download
  • per E-Mail

8) Einräumung von Nutzungsrechten für Software

Für Inhalt und Umfang der jeweiligen Software-Lizenz gelten die Lizenzbestimmungen des jeweiligen Software-Herstellers, auf die der Verkäufer in der Produktbeschreibung explizit hinweist.

9) Einräumung von Nutzungsrechten für Lizenzschlüssel

Der überlassene Lizenzschlüssel berechtigt den Kunden zur Nutzung der aus der jeweiligen Produktbeschreibung ersichtlichen Software in dem dort beschriebenen Umfang. Für Inhalt und Umfang der jeweiligen Software-Lizenz gelten die Lizenzbestimmungen des jeweiligen Software-Herstellers, auf die der Verkäufer in der Produktbeschreibung explizit hinweist.

10) Mitwirkungsobliegenheiten des Kunden

10.1 Der Kunde hat sich über die wesentlichen Funktionsmerkmale der Software zu informieren und trägt das Risiko, ob diese seinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Die Einrichtung einer funktionsfähigen und auch unter Berücksichtigung der zusätzlichen Belastung durch die Software ausreichend dimensionierten Hard- und Softwareumgebung für die Software liegt in der alleinigen Verantwortung des Kunden.

10.2 Der Kunde hat die vom Verkäufer für die Installation und den Betrieb der Software gegebenen Hinweise zu beachten.

10.3 Der Verkäufer empfiehlt dem Kunden, angemessene Vorkehrungen für den Fall zu treffen, dass die Software ganz oder teilweise nicht ordnungsgemäß arbeitet (z.B. durch tägliche Datensicherung, Störungsdiagnose, regelmäßige Überprüfung der Datenverarbeitungsergebnisse) und vor Installation der Software eine geeignete Sicherung seiner Daten durchzuführen.

11) Mängelhaftung

Ist die Software mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung. Hiervon abweichend gilt:

11.1 Handelt der Kunde als Unternehmer,

  • hat der Verkäufer die Wahl der Art der Nacherfüllung;
  • beträgt bei neuer Software die Verjährungsfrist für Mängel ein Jahr ab Ablieferung der Software;
  • sind bei gebrauchter Software die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen;
  • beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Mängelhaftung eine Ersatzlieferung erfolgt.

11.2 Handelt der Kunde als Verbraucher gilt bei gebrauchter Software mit der Einschränkung der nachfolgenden Ziffer: Mängelansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Mangel erst nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der Software auftritt. Mängel, die innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Software auftreten, können innerhalb der gesetzlichen Verjährungsfrist geltend gemacht werden.

11.3 Die in den vorstehenden Ziffern geregelten Haftungsbeschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht

  • für Schadensersatz- und Aufwendungsersatzansprüche des Kunden, sowie
  • für den Fall, dass der verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat.

11.4 Darüber hinaus gilt für Unternehmer, dass die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach § 445b BGB unberührt bleiben.

11.5 Handelt der Kunde als Kaufmann i.S.d. § 1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Software als genehmigt.

12) Haftung

Der Verkäufer haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

12.1 Der Verkäufer haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

  • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
  • bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
  • aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

12.2 Verletzt der Verkäufer fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Verkäufer nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

12.3 Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

12.4 Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

13) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

14) Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

15) Alternative Streitbeilegung

15.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

15.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Kontaktformular

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Ihr Name
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
E-Mail Adresse
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Website
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Nachricht
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
GPM verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten nur zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen. Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zum Widerruf, zu unseren Datenschutz-verfahren und dazu, wie wir Ihre Privatsphäre schützen und respektieren, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ungültige Eingabe
Um dieses Formular absenden zu können, akzeptieren Sie die Cookies von Google ReCaptcha in den Cookie-Optionen.

Unsere Partner